Lesedauer < 1 Minute

Protestieren und Rebel­lieren ist Teil unser­er Geschichte. Eine Revolte gelingt nicht nur mit­tels Kundge­bun­gen. Die Musik war und ist ein wesentlich­es Ele­ment der Protestkul­tur. Beson­ders die 60er und 70er Jahre sind geprägt von Musiker*innen und Bands, die sich gegen das herrschende Estab­lish­ment aufwen­den. Doch das Ende naht, sobald der Main­stream in der Protest­be­we­gung Einzug nimmt. Jüng­stes Beispiel: der Salzburg­er Rap­per Scheibsta.

Weit­er­lesen:

mein­bezirk. (2019). CD Präsen­ta­tion “XTRA ORDINARY VOL.22” und Heimo Erb­se Preisver­lei­hung im Rock­house. Online unter: https://www.meinbezirk.at/salzburg-stadt/c‑leute/cd-praesentation-xtra-ordinary-vol22-und-heimo-erbse-preisverleihung-im-rockhouse_a3154365

Bild:

Foto von Brett Sayles von Pex­els
Logo So. Wochenkommentar
so. ist der Wochenkom­men­tar auf FS1 & der Radio­fab­rik. Was Salzburgs Gesellschaft bewegt und welche neuen Entwick­lun­gen in der Lan­des- und Region­alpoli­tik anste­hen — darüber berichtet so! Die Redak­tion wird angeleit­et von Thomas Neuhold und Ste­fanie Ruep, unter anderem Tätig bei DER STANDARD.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.